Ponchos & Kimonos 71 Produkte
Modelansicht
|
Produktansicht

Dein Poncho: Deine Ode an den Boho-Chic

Der Festival-Sommer ist vorbei und Du suchst nach einer lässigen Methode, den Bohemian Chic auch im Herbst und Winter aufleben zu lassen? Dann kommst Du an einem Poncho nicht vorbei. Die modischen Capes zum Überwerfen sind inzwischen nicht mehr nur eine kurzweilige Modeerscheinung, sondern funktionieren ab sofort jede Saison in einer neuen, frischen Interpretation. Ob mit Turtleneck oder als lockeres Cape mit Ethno-Print – dieses Piece aus Strick oder mollig warmer Baumwolle musst Du einfach haben, um Wildlederröcke, Strickstrumpfhosen und Lederrucksäcke gebührend zu toppen.

Ponchos statt Jacke – So geht's

Im Winter muss es nicht immer der Daunenparka sein, der Dich vor Eiseskälte schützt. Eine hippe Variante ist unter Garantie ein Poncho. Damit Du das edgy Must-have auch korrekt und wintertauglich stylst, findest Du hier ein paar Tipps: Die Base sollten eine Thermostrumpfhose oder Leggings und ein eng anliegendes, warmes Longsleeve sein. Darüber kannst Du je nach Lust und Laune einen engen Rollkragenpullover oder ein gemustertes Printshirt tragen. Super schön wird der Look, wenn Du ein schwarzes Beinkleid in Skinny Version zum Oversized Pullover mit Ethno-Prints kombinierst. Dazu ein schönes Cape mit Hippie-Print und der Herbst-/Winterblues hat kein Lachen. Natürlich funktionieren Ponchos und Kimonos auch über einem Kleid. Trage dazu ein langes Strickkleid in Schlauchoptik oder A-Linie und ergänze Booties um Schnüren plus Strumpfhose. Mit einem V-Neck Cape mit Ethno-Druck, einer Mütze mit Ohrlaschen und einer Fransentasche aus Leder wirst Du mit ein paar Basics dazu schnell zur warm verpackten Großstadt-Squaw – und das ganz ohne Jacke.

So wird der asiatische Klassiker officetauglich – Ponchos auf eleganten Abwegen

Kimonos und Ponchos sind eigentlich klassische Kleidungsstücke aus dem asiatischen Raum, die um Teil als Morgenmantel zum Einsatz kommen. Mit ein paar Kniffen machst Du das It-Piece allerdings schnell officetauglich. Wie das geht? Erstehe ein Cape in Non Colourd, das möglichst wenig Details besitzt. Zu auffällig Prints sind ein No Go, leichte Fransen an grauen Dreieckstückern in Oversize bekommen ein Go. Währen Anzughosen und Co. in Kombi mit dem asiatischen Morgenmantel im Schrank bleiben sollten, sind Kleider in A-Linie, Leggings und Tuniken ein perfekter Stylingpartner. Erfrische das Office doch einmal mit einem Ton-in-Ton Style mit weißem Poncho, apricotfarbener Tunika aus Seide und beigefarbener Stoffhose in Skinny Version. Dazu passen nudefarbene Pumps und dezenter Schmuck in Gold.

Nach oben

Wir verwenden Cookies. Um Dir einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten, stimme der Cookie-Nutzung zu.