• Du bist noch nicht angemeldet

    • Verfolge Deine Bestellungen
    • Like Deine Favoriten
  • Deine Wunschliste ist leer!
      Füge etwas mitzu Deiner Liste hinzu.
  • Dein Warenkorb ist leer!
      Füge Artikel zu Deinem Warenkorb hinzu.
    Hast du noch nichts gefunden?
    Neue Produkte shoppenOutfits entdecken

Karl Lagerfeld – die Marke des legendären Modezars lebt weiter

Er galt als herausragender Design-Ästhetiker und wurde als eine der größten Mode-Ikonen des 21. Jahrhunderts weltweit frenetisch gefeiert – Karl Lagerfeld. Am 19. Februar 2019 verstarb „Karl, der Große“ in Paris, doch der deutsche Modeschöpfer hinterlässt mit seiner Marke ein kolossales Vermächtnis. Unverkennbar geprägt von seiner großen Leidenschaft für Fashion, zeigt sich in den Kollektionsteilen immer noch seine unerschöpfliche Kreativität. Karl Lagerfeld war eine echte Naturgewalt, aber auch eine rätselhafte Persönlichkeit. Wenn er einen Raum betrat, hielten alle den Atem an. Nicht nur seine Mode ist geprägt von klarer, minimalistischer Eleganz – dieser Mann beeindruckte mit seinem eigenen Stil in vollendeter Perfektion. Er trug stets perfekt sitzende, schwarze Anzüge in schmaler Linie in Kombination mit einem weißen Hemd mit hochstehendem Vatermörder-Kragen. Zu seinen weiteren persönlichen Markenzeichen zählten eine dunkle Sonnenbrille, auffälliger Silberschmuck und ein weiß gepuderter Zopf. Auf den dunklen Handfächer, mit dem er sich häufig zeigte, verzichtete er Anfang der 2000er Jahre zugunsten von halboffenen Autofahrer-Handschuhen aus Leder. Seine originelle Perspektive auf Dinge gepaart mit seiner exzentrischen Genialität hinterlässt einen bleibenden Eindruck in der Modewelt, aber auch in der Popkultur.

Erst Paris, dann die ganze Welt

Seine unvergleichliche Karriere startete Lagerfeld Mitte der 1950er Jahre und schon damals faszinierte er mit zukunftsorientiertem Esprit in Sachen Mode. Heute zeigt das Label immer noch die ikonischen Visionen von Karl Lagerfeld. Charakteristisch sind der rockig-elegante Style, vorzugsweise in klarem Schwarz und Weiß, und die wie maßgeschneidert wirkende Silhouette. Der Modezar war neben seinem phänomenalen Stilempfinden ebenfalls bekannt für seine scharfe Zunge. Über seine eigene Arbeit sagte er einmal: „Am Fließband stehen, das ist Arbeit. Was ich mache, ist Freizeitgestaltung mit beruflichem Hintergrund.“. Karl liebte das, was er tat, und das zeigt sich unübersehbar in seiner Mode. Der Designer Karl Lagerfeld wurde 1933 in Hamburg geboren. Er stammte aus reichem Hause. Sein Vater war Fabrikant – ihm gehörten die Glücksklee-Werke für Kondensmilch. Der hanseatische Kaufmannssohn wuchs behütet auf und entwickelte eine große Begabung für Sprachen. 1953 ging er mit seiner Mutter nach Paris, um seine schulische Ausbildung abzuschließen. Hier begann auch Lagerfelds Siegesfeldzug in der Modebranche. Nachdem er 1954 bei einem internationalen Design-Wettbewerb den ersten Preis mit einem selbst entworfenen Wollmantel gewann, wurde er von dem angesehenen französischen Modeschöpfer Pierre Balmain als Assistent eingestellt. Weiter ging seine Karriere mit Stationen als Designer bei bedeutenden Modehäusern wie Jean Patou, Valentino, Fendi, Chloé und 1983 als künstlerischer Direktor und Chefdesigner bei Chanel. 1984 gründete der Modezar dann sein eigenes Label mit einem Modehaus an den Champs-Elysées in Paris. Neben Mode kreierte Karl Lagerfeld auch Parfums. Heute umfasst das Produktportfolio des Unternehmens neben Fashion für Damen, Herren und Kinder auch Taschen & Rucksäcke, Gürtel und Portemonnaies und Schuhe. Stilvolle Accessoires wie Uhren, Brillen und Modeschmuck finden sich ebenso wie dekorative Lifestyle-Elemente wie Kerzen oder Notizbücher.

Kreationen in perfekter Vollendung – Mode von Karl Lagerfeld

Pariser Chic trifft auf Coolness mit rockiger Attitüde – so lässt sich die Fashion von Karl Lagerfeld beschreiben. Mit seinem Modelabel wollte der Designer denen, die sich exklusive Haute-Couture nicht leisten konnten, eine erschwingliche Ready-to-wear-Kollektion bieten. Edle, zum Teil androgyn anmutende Mode, die unverkennbar vom Meister stammt, bestimmt die Kreation von Lagerfeld. Auf Muster oder bunte Farben wird komplett verzichtet. Der Focus liegt auf reduziertem Purismus. Bestes Beispiel hierfür ist eines der Lieblingskleidungsstücke des Designers: das weiße Shirt. Dieser zeitlose Klassiker im ikonischen Lagerfeld-Design darf in keinem Kleiderschrank fehlen. Mit den Jacken und Hosen der Brand schaffst Du einen rockig-kraftvollen Look mit zeitgenössischem Chic. In Kombination mit einer legeren Bluse oder lässigem Sweat entstehen Outfits fürs Office, die aber genauso perfekt für den Stadtbummel funktionieren. Die Kleider und Röcke präsentieren sich ausgefallen als schicke Abendkleider, aber auch in klaren Linien perfekt für den Alltag. Natürlich darf das ikonische Kleine Schwarze in der Produktpalette nicht fehlen. Schönheit und Eleganz waren dem Modezar Zeit seines Lebens sehr wichtig. Sich selbst beschrieb der Modedesigner einmal mit den Worten: „Ich bin sehr auf dem Boden geblieben. Nur nicht auf dieser Welt.“ Nach seinem Tod bleibt von diesem Zitat mehr als nur ein Augenzwinkern. Er wird immer ein kreatives Vorbild für alle Designer sein. Danke, Karl Lagerfeld, für Deine außergewöhnliche, unvergängliche Mode.